Waffenrechtliche Verlässlichkeitsprüfung bei INFAR in Wien

In einem Waffen-Screening wird von Psychologen festgestellt, ob jemand zu einem sorgsamen und verantwortungsvollen Umgang mit einer Waffe in der Lage ist. Diese Untersuchung ist die einzige an unserem Institut, die nicht in Beziehung zum Straßenverkehr steht.

Jetzt anmelden:

Es werden personenbezogene Daten übermittelt und für die in der Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke verwendet. *

Sicherer Umgang mit einer Schusswaffe

Wer in Österreich eine Waffenbesitzkarte oder einen Waffenpasses erwerben will, muss als Grundbedingung ein Waffen-Screening machen. Dies ist ein Gespräch mit einem Psychologen oder einer Psychologin in dem festgestellt wird, ob der Bewerber die notwendigen Voraussetzungen mitbringt, um mit einer Waffe sicher und verlässlich umzugehen. Ein positives Gutachten wir nur bei entsprechender Eignung ausgestellt.

So läuft ein Waffen-Screening ab

Das Gespräch mit einem psychologischen Gutachter beleuchtet alle Bereiche, die im Zusammenhang mit dem Waffengebrauch wichtig sind. Wenn dabei Auffälligkeiten auftreten, wird auf diese in einem zweiten Untersuchungsteil nochmals eingegangen. Dabei wird besonders auf die charakteristischen Verhaltensweisen von Risikogruppen eingegangen. Mit Hilfe von vorgeschriebenen Testverfahren wird evaluiert, ob von einem zuverlässigen und sicheren Umgang mit der Waffe ausgegangen werden kann.