Verkehrspsychologische Behandlung bei INFAR in Wien

Als Lenker eines Fahrzeuges im Straßenverkehr trägt man große Verantwortung für sich und andere Verkehrsteilnehmer. Sind die Sinne durch Alkohol, Drogen oder anderes beeinträchtigt, dann kommt es zu gefährlichen Situationen. Mit Hilfe der verkehrspsychologischen Behandlung wird ein Bewusstsein davon geschaffen und damit können Risiken minimiert werden.

Jetzt anmelden:

Es werden personenbezogene Daten übermittelt und für die in der Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke verwendet. *

Bewusstsein und verantwortungsvolles Handeln für mehr Sicherheit

Riskante Verhaltensmuster können in vielen Fällen im Rahmen einer Nachschulung erfolgreich korrigiert werden. In manchen Fällen müssen aber individuelle Lösungen gefunden werden, um die Sicherheit und das verantwortungsvolle Handeln einer Person im Straßenverkehr zu erhöhen. Das ist das Ziel einer verkehrspsychologischen Behandlung. Wir bieten Ihnen die professionelle Hilfe, mit der Sie wieder zu einer zuverlässigen Fahrsicherheit finden, um Ihre Lenkerberechtigung zu Recht wiederzuerlangen.

So läuft die verkehrspsychologische Behandlung ab

In einem Gespräch mit einem Psychologen bzw. einer Psychologin wird im Rahmen der verkehrspsychologischen Behandlung der Blick und das Verständnis für Ihre Rolle als Verkehrsteilnehmer geschärft. Für das gezeigte riskante Verhalten werden individuelle Lösungswege gesucht und die Hintergründe werden aufgezeigt. Weitere wichtige Themen, die in dieser Behandlung beleuchtet werden, sind Ihre persönliche Einstellung zu Vorschriften sowie zu einem Miteinander und einer gegenseitigen Rücksichtnahme im Straßenverkehr.